Spielplan:
Wider die Tyrannei!

Öffentliche Vorstellungen
Schulvorstellungen

Info

„Es gibt immer Möglichkeiten, Widerstand zu leisten – im Großen, aber eben auch im Kleinen“ (Nora Krug)

Was bedeutet es heutzutage, Widerstand zu leisten? Gegen was wollen wir Widerstand leisten? Für was wollen wir uns einsetzen und sogar kämpfen? Wann fühlen wir uns mächtig? Welche Rolle spielt Macht in unserer Demokratie? Dies sind Fragen, mit denen sich das Stück auseinandersetzt und Kernelemente aus Interviews, die Laura Huber und Lisa Wilfert mit Jugendlichen in den Jugendtheatergruppen und Schultheatergruppen von Tempus fugit und mit Patenklassen in Schönau im Schwarzwald führen.

Mitten in der Realität der Jugendlichen startet das Theaterstück. Sichtbar sind zwei Instagram-Accounts mit Storys, Reels, Hashtags, Likes. Die Zuschauenden werden in den Bann gezogen, bis die Situation bricht und die Jugendlichen entscheiden dürfen, wie sie handeln würden. Was tun? Die Jugendlichen haben durch digitale Abstimmungstools die Chance aktiv das Geschehen zu beeinflussen.

Wohin führt die Geschichte? Musik und Projektion verschwimmen, erklingen und erfüllen den Raum. “Wider die Tyrannei” ist eine interaktive Theaterperformance, die sich kritisch mit aktuellen tyrannischen Strukturen und konfliktreichen Ereignissen auseinandersetzt. Alt und Jung können für einen Abend erleben, was es heißt, Widerstand zu leisten, auch im Kleinen, in der realen und in der digitalen Welt. 

Daten

Interaktive, multimediale Theaterperformance

Dauer

90 Minuten

Credits

Konzept und Spiel

Laura Huber, Lisa Wilfert

Outside Eye

Karin Maßen

Musik

Johan Olsson

Regieassistenz

Emma Kommert

Licht und Ton

André Kulawik

×